Rezensionen / Bibliothekarische Begutachtung als Methode der inhaltlichen Erschließung

Rezensionen

Definition:

Rezensionen setzen sich kritisch mit dem Inhalt von Büchern bzw. weiteren Medien auseinander. Sie können von wenigen Zeilen bis zu vielen Seiten Umfang reichen. Aufgabe von Rezensionen können sein ...

  • Kurzzusammenfassung des wesentlichen Inhalts
  • Auswahlhilfe für eine evtl. Kaufentscheidung
  • kritisch-wissenschaftliche Würdigung/Auseinandersetzung mit dem Inhalt
  • erscheinen in der Regel in den wiss. Fachzeitschriften
    • vor allem für den WB-Bereich (Medienbeschaffung) hilfreich
  • Hinweise:
 
Empfehlenswerte Einstiegsseiten im Internet
Hinweise auf literarische Rezensionen (perlentaucher.de)
Beispiel für Fachrezensionen: Rezensionsdatenbank speziell für Bibliographien (IFB, Informationsmittel für Bibliotheken)

 

Bibliothekarische Begutachtung - Lektoratskooperation (LK)
  • seit 1976 Hilfsinstrument bei der Sichtung und Auswahl neu erschienener Medien (Bücher, AV-Medien sowieTonträger etc.) für den Bestandsaufbau in Öffentlichen Bibliotheken
  • Kooperation von
    • DBV (Deutscher Bibliotheksverband): über 70 Lektoren aus größeren ÖBs sichten zunächst die bei der DNB eingehenden Neuerscheinungen (CIP-Dienst), Begutachtung der relevanten Sachliteratur
    • BIB (Berufsverband Information Bibliothek): ca. 275 Rezensenten, die gegen Honarar, Belletristik sowie Kinder- und Jugendliteratur besprechen
    • ekz.bibliotheksservice: stellt Technik, Personal und Publikationsorgane zur Verfügung
  • derzeit folgende Informationsdienste
    • ID "Informationsdienst": wöchentlich als Großer ID (komplettes Programm), ID Basis, ID Auswahl, ID 3000, ID 1000, ID Nonbook in gedruckter Zettelform (DIN A 6) bzw. elektronischer Form
      • großer ID mit rund 14 000 Besprechungen jährlich: ca. 9 000 Sachbücher, 1 500 Belletristik-Titel, rund 1 500 digitale Medien; Zielgruppe sind vorwiegend großstädtische Bibliothekssysteme und gut ausgebaute Schulbibliotheken
      • ID Basis: jährlich 10 000 Titel (Mittel- und Kleinstadtbibliotheken)
      • ID Auswahl: jährlich ca. 8 000 Titel (kleinere Bibliotheken)
      • vgl. auch ID-entschlüsselt (Erläuterungen von der ekz)
    • BA "Besprechungen und Annotationen, Basisdienst und Mitteilungsblatt der Lektoratskooperation für Öffentliche Bibliotheken ...": erscheint monatlich; identisch mit dem ID Basis
    • "Neue Bücher für Schulen": ca. 400 lern- und unterrichtsrelevante Titel, auch Nonbook-Bereich
  • umfangreichster bibliothekarischer Besprechungsdienst im deutschen Sprachraum; weitere Hinweise zur LK (Infoblatt)
  • im Vordergrund der bibliothekarischen Begutachtung/Besprechung stehen ...
    • Zielgruppen
    • Eignung für den jeweiligen Bibliothekstyp (kleine, große ÖB etc.)
    • Hinweise auf Staffelung
    • Vergleich/Würdigung mit bereits ähnlichen publizierten Medien

 


Copyright: B. Meier