Wissenschaftliches Arbeiten / kleine Einführung u. Anleitung zum Selbststudium
 

0. bibliothekarische Abschluss-Arbeiten (BA/ MA) / unverbindliche Themenvorschläge
I. Was heißt "Wissenschaftliches Arbeiten"?
  • Wissenschaftliches Arbeiten heißt Probleme lösen
  •  „Wissenschaft und wissenschaftliches Denken beginnen dort, wo ich bereit bin, meinem eigenen Denken zu trauen, es zu explizieren, auf die Meinung anderer zu beziehen und seine Resultate in den wissenschaftlichen Diskurs einzubringen.“

  • (Kruse, Otto: Keine Angst vor dem leeren Blatt, ohne Schreibblockaden durchs Studium, Frankfurt/M. u.a., 2. Aufl. 1994, S.57)

     
  • Eine Arbeit ist wissenschaftlich, wenn alle Schritte* durch sachverständige Dritte vollständig nachvollziehbar sind.

  • * durch Zitate, vollständige Beschreibung aller Annahmen und Umgebungsparameter, Benennung aller Basisdaten und  experimenteller Umgebungen, Darlegung aller logischen Schlußfolgerungen
II. Wie drückt man sich "wissenschaftlich" aus? (zur Wissenschaftssprache)

III. Hinweise zur empirischen Sozialforschung (Befragung, Interview etc.)

  • Lernpsychologische und pädagogische Fragestellungen bei: Werner Stangls Arbeitsblättern (Uni Linz, sehr gut!!!)
  • ILMES - Internetlexikon der Methoden der empirischen Sozialforschung
IV. Konkrete Hinweise zur Abschluss-Arbeit


Copyright: B. Meier