Buchhandelsverzeichnisse

Buchhandelsverzeichnisse

Definition
Liefern einen Überblick über die in einem Land / Sprachkreis lieferbaren Medien. Daher auch die Bezeichnung "VLB" = Verzeichnis lieferbarer Bücher. In einem VLB können auch Zeitschriften sowie weitere AV-Materialien aufgelistet sein. Wenn etwas nicht mehr lieferbar ("out of print") ist, wird es normalerweise auch nicht mehr verzeichnet. 
Hierin liegt der Unterschied zum Katalog (OPAC) einer Bibliothek, der den Besitz - unabhängig vom Kriterium der Lieferbarkeit - anzeigt!

Nutzen

  • bibliographische Kontrolle: Was gibt es an neuen Medien zu einem bestimmten Thema?
  • Preisermittlung von Medien
  • bibliographische Verifikation: Überprüfung von Medientiteln auf deren korrekte bibliographische Angaben (sog. Zitatverifikation)

Nationale Verzeichnisse

Bestell- und Weiterleitungsdienste

  • www.buchhandel.de "Recherchieren Sie in über 2,5 Mio deutschsprachigen Büchernl" - mit Verlinkung zu örtlichen Buchhändlern

VLB: offizielles Verzeichnis des deutschsprachigen Buchhandels (Bücher und ebooks). Auch Suche nach Schulbüchern sowie Zeitschriften (keine Aufsätze!) u. weiteren Medien: "buchhandel.de ist die öffentliche Rechercheplattform des Verzeichnisses Lieferbarer Bücher (VLB). Schon seit mehr als 45 Jahren stellt das Verzeichnis Lieferbarer Bücher (VLB) Titeldaten für die gesamte Buchbranche zur Verfügung. Verlage jeder Größe und aus allen Bereichen melden ihre Titel an das VLB. Somit ist der Name Programm – nahezu alle deutschsprachigen und lieferbaren Titel sind in der VLB-Datenbank verzeichnet. Das VLB ist die Referenzdatenbank für die gebundenen Ladenpreise in Deutschland und Österreich. Daher können Sie auf buchhandel.de prüfen, ob ein Buch einen gebundenen Ladenpreis hat und wie hoch dieser ist. Buchhändler und Bibliotheken nutzen die Daten für Recherche und Bestellung, ebenso Online-Plattformen und Webshops – damit jedes Buch seinen Leser findet und jeder Leser sein Buch."

Katalog der lieferbaren Titel des Barsortimenters KNV (Koch, Neff & Volckmar, Stuttgart/Köln). Deutsche, franz. sowie engl. Bücher. Auch Software, CDs und Videos. Teilweise mit kurzen Beschreibungen bzw. blickinsbuch-Daten, Weiterleitung von Medienbestellungen an die örtlichen Buchhändler!

Verkaufsplattform

komfortabler Katalog der Verkaufsplattform Amazon. Direktlieferung der Medien auf dem Postwege. Neben Büchern auch weitere Medien (Software, CD, Videos etc.). Leserrezensionen (Qualität teilweise fragwürdig!) Hinweis auf verwandte Literatur (gut für thematische Recherchen) sowie häufig auch Zugang zu Buchausschnitten (Volltexten) über "Blick ins Buch". Teilweise auch von Kunden zusammengestellte thematische Literaturlisten einsehbar. Hinweis auf gebrauchte Bücher etc.

 

Internationale Verzeichnisse (in Auswahl)

Antiquarische Bücher
  • ZVAB: Zentrales Verzeichnis Antiquarischer Bücher (überwiegend deutschsprachige Werke, über 25 Mio Titel) --> www.zvab.com/
  • eurobuch.de: deutschsprachige Metasuche für gebrauchte und neue Bücher --> www.eurobuch.com/
  • abebooks: internationaler Internetmarktplatz für gebrauchte, antiquarische Bücher (über 140 Mio Titel)  --> www.abebooks.de
Preisvergleich (besonders im angloamerikanischen Buchhandel lohnend, da dort keine Buchpreisbindung!!)
  • www.findmybook.de "Neue und gebrauchte Bücher, Fachbücher oder fremdsprachige Literatur - wir finden Ihr Buch und vergleichen die Preise und Versandkosten"
Weitere nützliche Quellen

Internetsuchmaschinen, die auch die Recherche nach Buchtiteln bzw. kompletten Buchinhalten (!!) berücksichtigen

  • Google.Books: Volltextsuche in Büchern (Buchinhalte!!) ausgewählter Verlage und Bibliotheken (international, Wahrung des Urheberrechts wird angestrebt - aber nicht unproblematisch!)
 
Ausgewählte Stichworte zum deutschen Buchhandel (zur ersten Orientierung)
Zu den Rechercheaufgaben

 



Copyright: B. Meier